FGH 14

 
 
FGH 14 Drehgeberzoom

Kurzinfo: Inkrementale Drehgeber

  • Hohlwellen bis Ø 150 mm
  • B14-Flansch als Basis für bis zu 4 Anbaugeräte
  • Bis 3.600 Impulse HTL / TTL
  • Optionen: zweiter Signalausgang, LWL-Transmitter, Grenzdrehzahlschalter, weitere Signaloptionen, wartungsfreundlicher Austauschkopf

Die extrem Robusten für Hauptantriebe

Die inkrementalen Drehgeber FGH 14 mit durchgehender Hohlwelle bis Ø 150 mm werden in der Regel direkt auf der Welle montiert. Dank ihrer flachen Bauart eignen sie sich ideal für den Anbau weiterer Sensoren wie Drehzahlschalter, Absolutwert-Drehgeber oder deren Kombination.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der redundanten Ausführung mit zwei gleichen Abtastsystemen und Auswerte-Elektroniken. Das erhöht die Sicherheit oder ermöglicht die getrennte Signalbereitstellung für die Motorregelung und eine übergeordnete Steuerung. Der wartungsfreundliche Austauschkopf erlaubt den einfachen Wechsel ohne Trennung von Motor und Getriebe.

 
 
 
 
 
1
2
3
Eigenschaft Wert
Versorgungsspannung 12-30 VDC
Signalamplitude HTL oder TTL
Impulszahl 720, 1000, 1024, 1800, 3000, 3600
Ausgangssignale 0°-Spur
Maximale Drehzahl / Frequenz Hohlwelle: bis 2500 min-1 (bis 800 min-1 bei IP 66) / max. 100 kHz
Elektrischer Anschluss Klemmkasten (Kupferkabel oder LWL-Anschluss), Steckeranschluss (Rundstecker / Industriestecker), Vormontiertes Anschlusskabel
Bauform / Wellen-Ø Hohlwelle / bis Ø 150 mm
Gerätetemperaturbereich -25 °C bis +85 °C
Schutzart bis IP66
Gewicht ca. 32 kg
Geräteoptionen / Funktion Redundante Ausführung (KK) mit zweitem Klemmkasten

S: Elektronischer Grenzdrehzahlschalter mit zwei voneinander unabhängigen programmierbaren Schaltpunkten

LWL: Übertragung der Drehgebersignale über einen Lichtwellenleiter

90: Zweite Impulsspur wie Grundspur, jedoch um 90° elektrisch phasenversetzt

N / N2: Nullimpuls (N) mechanisch festgelegt, ein Rechteckimpuls pro Umdrehung, mit invertiertem Signal

G: Zusätzlich invertierte Ausgangssignale zu Grundspur, 90°-Spur, Nullimpuls inklusive LED-Kontrolle

2F: 2-fache Anzahl der Grundspurimpulse durch Verknüpfung von 0 °-Spur und 90°-Spur

B: Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur

B2: Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur, zusätzlich Stillstandserkennung

V: Elektronische Impulsverdopplung der Grundspur und der 90°-Spur durch Mehrfachauswertung

L2: Leistungsausgang 150 mA für die Grundspur, 90°-Spur und die dazu gehörenden invertierten Signale

J: Reduzierte Drehschwebung durch optisch justierte Impulsscheibe
Mechanische Optionen BB14-Flansch für Anbaugeräte, Wartungsfreundlicher Austauschkopf, Drehmomentstütze (auf Anfrage)
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen

Flohr Industrietechnik GmbH - Tel.: +49 (0)7751 / 8731-0 - info@flohr-industrietechnik.de