MALMEDIE Tonnenkupplungen

Als Seiltrommelgelenkverbindung bringen unsere Tonnenkupplungen große Leistung bei kleinen Gewichten und Einbauräumen.

Die MALMEDIE Tonnenkupplung in der Ausführung TTXs ist eine Weiterentwicklung der seit Jahrzehnten bewährten Ausführungen RTT, NTT und TTX.

Die Weiterentwicklung beinhaltet eine Leistungssteigerung bei wesentlich verbesserter Betriebssicherheit und erfüllt die kundenseitigen Forderungen nach immer größeren Leistungen bei kleinen Gewichten und Einbauräumen. Die Austauschbarkeit mit den Vorgängertypen in den Anschlußabmessungen ist gewährleistet.

Die Kraftübertragung innerhalb der Tonnenkupplung erfolgt formschlüssig. Als Kraftübertragungselemente dienen gehärtete Tonnenrollen, die in die aus beiden Kreisverzahnungen gebildeten Bohrungen eingesetzt werden. Ab Kupplungsgröße 2 sind die Tonnenrollen axial geführt. Deckel und Gehäuse in Verbindung mit den Dichtungen verhindern ein Eindringen von Fremdkörpern bzw. ein Austreten von Schmierstoff. Über die Anflächungen am Gehäuseaußendurchmesser der Kupplung und über den Reibschluß zwischen Kupplungsgehäuse und Bordscheibe wird das Drehmoment auf die Seiltrommel übertragen.

Optional ist eine automatische Verschleißanzeige erhältlich.

 
 

Einsatzgebiete

  • Hubwerke
  • Seilwinden
  • Förderbänder

Downloads

Vorteile

  • Geeignet zur Aufnahme von Radialkräften bei gleichzeitiger Übertragung von Drehmomenten
  • Erhöhte Betriebssicherheit durch fortgeschrittene interne Konstruktion
  • Ein am Außendeckel befestigter Zeiger und eine entsprechende eingefräste Markierung an der Kupplungsnabe ermöglichen von außen die Kontrolle des Verschleißes und der axialen Stellung von Kupplungsgehäuse zu Kupplungsnabe. Eine Demontage der Kupplung ist dazu nicht erforderlich.
 
 
 
  • Tonnenkupplung TTXL

    Tonnenkupplung TTXL

    Die TTXL ist der Klassiker unter den Tonnen-Kupplungen. Gefertigt aus geschmiedeten Ringen garantiert die TTXL hohe Leistungsbereiche und verbesserte Betriebssicherheit durch ihre interne Konstruktion.

  • Tonnenkupplung MTTXL

    Tonnenkupplung MTTXL

    Die MTTXL ist eine kompakte Variante der TTXL Tonnen-Kupplung mit verkürzter Nabe, besonders geeignet bei eingeschränktem Bauraum. Gefertigt aus geschmiedeten Ringen garantiert auch die MTTXL hohe Leistungsbereiche und verbesserte Betriebssicherheit durch ihre interne Konstruktion.

  • Tonnenkupplung TT

    Tonnenkupplung TT

    Die Tonnen-Kupplungen der TT Baureihe wurden speziell für geringer beanspruchte Hubwerke konzipiert.Betriebssicherheit durch ihre interne Konstruktion.

  • Snag Overload System (SOS)

    Snag Overload System (SOS)

    Das Snag Overload System (SOS) ist eine Überlastsicherung für Container Krane und verhindert die Gefahr vor Strukturschäden am Kran, die vom Hubwerksmotor aufgrund seiner hohen Schwungmasse ausgehen.


Übergeordnete Merkmale der Tonnenkupplung

  • Wirtschaftlichkeit bei hoher Leistungsfähigkeit
  • Höhere Belastbarkeit im Vergleich zum Wettbewerb
  • Hohes zulässiges Drehmoment bei geringem Bauraum
  • Erhöhte zulässige Radiallast
  • Große zulässige Fertigbohrung
  • Hohe Lebensdauer
  • Austauschbarkeit mit vorhergehenden Baureihen
  • Optional mit automatischer Verschleißanzeige
  • Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich gemäß RL 94/9/EG geeignet.
 

Verschleißanzeige

Der vorhandene Verschleiß in der Tonnenkupplung kann an der Verschiebung des Zeigers gegenüber der Verschleißkerbe abgelesen werden. Hier wird über ein am Getriebe befestigten Sensor bei ca. 80% Verschleiß ein Signal (z.B. an die Kransteuerung) abgegeben. Die max. zulässigen Verschleißwerte sind in der Tabelle (siehe Katalog-Download) angegeben. Nach Überschreiten des Grenzwertes ist die Tonnenkupplung auszutauschen. Bei Einsatzfällen mit zwei Lastrichtungen sind die max. zulässigen Verschleißwerte zu halbieren. Dies muss bei der Bestellung angegeben werden, damit die entsprechende Verschleißkerbe gefertigt wird.

Die automatische Verschleißanzeige ist bei der Baureihe TTXs auch nachrüstbar. 

Auslegung, Berechnung

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl der Kupplung. Informationen zur Montage, Demontage sowie den technischen Daten finden Sie auch in unseren Katalogen zum Download.

Starker Einsatz bei höchster Belastung

Eine Tonnenkupplung kommt meist in der Fördertechnik zum Einsatz. In Kran-Hubwerken zum Beispiel, verbindet sie die Seiltrommel mit der Getriebeausgangswelle bei minimalem, axialen Bauraum. Dabei überträgt sie hohe Drehmomente und große, radiale Kräfte und wirkt im Prinzip wie ein Gelenk. Die Tonnenkupplung kann Fluchtungsfehler ausgleichen, die sich aus der Biegung der Seiltrommel und der Stahlkonstruktion ergeben. Eine klassische Seiltrommelkonstruktion besteht zum einen aus einer Tonnenkupplung auf der Ausgangswelle des Getriebes und zum anderen aus einem Pendelrollenlager, welches als Festlager fungiert. Dieses liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Seiltrommel.

Eine kraftvolle Verbindung

Tonnenkupplungen sind, wie schon der Name sagt, Kupplungen, bei welchen die formschlüssige Kraftübertragung mittels einer Vielzahl von tonnenartigen Körpern erfolgt. Die gehärteten Tonnenrollen, welche in die aus beiden Kreisverzahnungen gebildeten Bohrungen eingesetzt werden, dienen als Kraftübertragungselemente. An den Seiten befinden sich zwei Deckel, die mit den entsprechenden Dichtungsringen für eine Abdichtung des Innenbereichs sorgen und somit ein Eindringen von Fremdkörpern bzw. ein Austreten von Schmierstoff verhindern können. Die Innenseite ist gefettet und ein Haltering auf jeder Seite der Trommeln begrenzt den axialen Spielraum der Kupplung. Durch das spezielle Profil der Tonnenrollen in Kombination mit der Verzahnung, sind die Tonnenkupplungen einer wesentlich geringeren Biegebeanspruchung am Zahnfuß ausgesetzt, als zum Beispiel Zahnkupplungen. Aus diesem Grund ergibt sich ein höherer Sicherheitsfaktor für Biegebeanspruchungen und radiale Spitzenlasten.

Kein Kran ohne drehstarre Ausrüstung

Tonnenkupplungen zählen neben den Zahnkupplungen und Lamellenkupplungen zu den sogenannten drehstarren Kupplungen. Diese sind in der Umfangsrichtung verdrehsteif und in der Axial- und Radialrichtung nachgiebig ausgeführt. So werden Drehwinkel und Drehmoment ohne Phasenversatz durch die Kupplung geleitet und der Wellenversatz durch die Konstruktion der Kupplung ausgeglichen. Dank ihrer extremen Belastungsfähigkeit eignen sie sich ideal für Krane mit hohen Traglasten. Tonnenkupplungen findet man aber auch in Hubwerken, Seilwinden, Förderbändern und Hebebühnen.

Flohr Industrietechnik GmbH - Im Unteren Tal 1 - D-79761 Waldshut-Tiengen - Tel.: +49 (0)7751 / 8731-0 - info@flohr-industrietechnik.de

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten. Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.